Übersicht ansehen

Bourtange

Wilhelm von Oranien befahl 1580 den Bau einer Festung auf einem Sandrücken in den Bourtanger Sümpfen, an der Grenze zum heutigen Deutschland. Im Jahr 1593 wurde die Festung im Auftrag von Wilhelm Lodewijk van Nassau ausgebaut. Zwischen 1593 und 1851 war Bourtange eine wichtige Festung. Als die Festung 1851 geschleift wurde, entstand ein landwirtschaftliches Dorf. Nur wenige Gebäude erinnerten an den Ruhm der Vergangenheit. In den 1960er Jahren ergriff die Stadt Vlagtwedde die Initiative zum Wiederaufbau der Festung.

Der Plan wurde zwischen 1967 und 1992 durchgeführt. Die Mauern wurden wieder hochgezogen, Gräben ausgehoben und Soldatenkasernen gebaut. Die Besucher des heutigen Bourtange fühlen sich um Jahrhunderte zurückversetzt. Lernen Sie die Festung, die nie eingenommen wurde, während Ihres Aufenthalts auf unserem Campingplatz in Groningen kennen und lernen Sie in Ihren Urlaub auf Camping De Barkhoorn noch etwas aus der Vergangenheit! Lesen Sie mehr auf der Website.

Website Vestingstad Bourtange